-> Bautagebuch und mehr

Jetzt wirds bunt

Julias Bett hat ein bisschen Farbe bekommen.
Wir haben an der Wand ein Brett befestigt auf das wir Schaumstoff und einen tollen Ikea-Stoff (Stockholm) aufgezogen haben. Somit haben wir 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Bettdecke und Socken hinterlassen keine Farbspuren mehr an der Wand und der Stoff bringt etwas mehr Farbe ins Zimmer. Passend dazu natürlich die Lillifee Bilder an der Wand ;-/

bunt ist gut und weich

heute mal was ganz Anderes

Jetzt gibt es mal eine kleine Geschichte zur Kindererziehung und deren Folgen:
Vor einigen Tagen ging es beim Zubettgehen von Dorothee wieder mal hoch her. Das kleine Fräulein wollte lieber selber die Treppe hochlaufen um danach nicht wie geplant ins Bad sondern lieber ins Kinderzimmer zu verschwinden und dann lieber doch keine frische Windel und dann vielleicht doch lieber nochmal ein Buch angucken...und und und. Jedenfalls wurde es der Mama dann doch zu bunt und es ging unter Riesengebrüll ohne alles ins Bett. Gute 15 Minuten ein wahnsinns Gebrüll aus dem Kinderzimmer, weil das ja auch nicht recht war. Dann: Mama kommst Du....
OK, danach ohne Aufstand Zähne geputzt, gewaschen und alles was halt dazugehört.
Die Eltern voll zufrieden - gewonnen! Fast, denn: Mittlerweile war der Schlafsack angezogen und damit lief die Kleine bisher keinen Schritt, weil das ja nicht geht (hatte der Papa mal gesagt).
Mama stellt Dorothee also hin und sagt: Pass auf Du hast einen Schlafsack an. Dorothee bleibt schön stehen, aber nur ganz kurz. Plötzlich läuft sie los und stellt fest: "Ich kann laufen" (das Gesicht kann hier leider nicht beschrieben werden). Sie hatte ein Riesengrinsen im Gesicht als sie festgestellt hat, dass man mit einem Schlafsack ja doch laufen kann. Somit ist die Sache auch vom Tisch, das sie aus dem Kinderbett nicht rauskommt weil sie ja glaubt man kann nicht laufen.
Tja, wie gewonnen so zerronnen.

07:29:00 am 18.06.2007 von GerdUli - Kind und Co - 1 Kommentar